Sonntag, 19. Juni 2011

Schnuppertag Musikschule

Wir waren die Tage zum Schnuppertag in der Musikschule,
da unsere Tochter seit einiger Zeit am Instrumentenkarussell teilnimmt.
Obwohl unser Jüngster so gar keine Lust hatte,
waren es am Ende doch noch tolle Stunden für ihn.

Die Kinder konnten und haben (fast) alle Instrumentenarten ausprobiert.


Hier bestaunen sie gerade das Vorspiel beim Schlagzeug,
um es hinterher gleich selber mal auszuprobieren!
(nein! so harmonisch läuft es bei uns nicht immer ab)


Unsere Tochter hat sich schon vor einiger Zeit
(im Rahmen des Instrumentenkarussells) 
in die Klarinette verliebt und
hatte hier endlich die Gelegenheit,
daß Papa auch mal ihre tollen Töne hören kann!


Ich war begeistert, wie vorsichtig und respektvoll
unsere Kinder mit den Instrumenten umgegangen sind!




Ich konnte kaum glauben,wo meine Kinder überall
Töne herausbekommen haben!

Der Kleinste hat sich absolut in das Fagott verliebt und
träumt jetzt davon, Fagott spielen zu lernen.
(Leider habe ich es versäumt, ihn damit zu fofografieren)

Spielen Eure Kinder ein Instrument und
in welchem Alter haben sie damit begonnen?

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag,

Hexalotta



Kommentare:

  1. Das klingt ja interessant! Wir haben zwar auch eine Musikschule ums Eck, aber so einen Schnuppertag habe ich leider mit meinen 3 Mädels noch nicht gemacht. Sollte ich aber! Gefällt ihnen sicher. Wir haben zuhause ein Kinderxylophon, Flöte, selbstgemachte Rasseln und Trommeln und da wird mit Leidenschaft musiziert (wenn man das so nennen kann), aber richtig ein Instrument lernt (noch) keine,
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Instrumentenkarussel und Schnuppern in der Musikschule sind immer wieder spannend, weil man eben auch die "exotischen" Instrumente ausprobieren kann. Beim nächsten Mal werde ich versuchen, ob ich eingentlich Töne aus der Klarinette kriegen würde ;-)

    Unsere drei Kinder haben in einem musikalischen Haushalt sehr früh den dringenden Wunsch nach Unterricht geäußert. Die Große (9J.) spielt Sopranflöte, Altflöte und Klavier (Flöte begonnen mit knapp 5 und Klavier begonnen mit knapp 8), der Mittlere (8J.) spielt Akkordeon (begonnen mit 5 1/2) und die Kleinste (fast 6 J.) spielt Sopranflöte (begonnen mit 5). Hier kann man nur zu Schuljahrsbeginn in die Musikschule einsteigen, da fanden wir ein Jahr vor der Einschulung einen guten Termin, bei der Großen waren es zwei Jahre bis zur Einschulung.
    Musikalische Früherziehung kann je nach Lehrkraft ganz toll sein, allerdings hatten unsere Kinder das sozusagen zuhause schon vom ersten Lebenstag an. In der Kinderkantorei singen sie, seit sie ca. 4 Jahre alt sind, aber auch da sind sie erblich vorbelastet.

    Unser Glück ist, daß sie alle drei sehr gern üben, sonst wäre die Anzahl der Instrumente nicht so hoch. Wir spielen meist gemeinsam, also Flötenduett oder Klavier vierhändig. Wenn man uns fragt, wo die Zeit dazu herkommt, kann ich nur sagen, es gibt fast kein Fernsehen und kein Elektronikspielzeug, stattdessen musizieren wir eben gemeinsam. Und wir lieben es alle!!

    Ein langer Text für eine neue Leserin, mh?! Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit der Musik!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Das ist so toll!!!
    Unsere Kinder sind in einer Schule,in der Musikalische Förderung sehr groß geschrieben wird!
    Die Große fing in der 4ten Klasse mit der Querflöte an und spielt bis jetzt(13 J.) auch in größeren Konzerten mit.
    Die mittlere spielt mit Begeisterung seit 1 Jahr Saxophon und hat auch schon ihren ersten Auftritt hinter sich!:o)
    Gitarre hatte sie zwischenzeitlich auch angefangen,hat es aber nach 1 Jahr wieder aufgegeben.Die Kleinste klampft jetzt auf der Gitarre rum,dann war sie doch nicht umsonst!:o)
    Musik hat sich auf jeden Fall sehr positiv auf meine Kinder ausgewirkt(auch wenn mein Mann und ich sehr unmusikalisch sind*lach*)
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das Foto am Schlagzeug sieht schon richtig professionell aus! Mann muss alles mal ausprobieren!

    LG Michelle

    AntwortenLöschen

...über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...