Montag, 24. Oktober 2011

"Weckmänner" Backen

Ein paar mal im Jahr, meistens so um St.Martin herum,
backe ich mit den Kindern Weckmänner.
Wir nennen das jedenfalls so,denn meistens formen
die Kinder alles aus dem Teig...nur keine Weckmänner.



Diesmal hatten wir unter anderem:

eine Giraffe

einen Wurm

eine Lokomotive mit Anhänger

und einen Fußballer (mit Ball)

Sieht doch wieder alles mal köstlich aus:


Mal sehen, womit wir sonst noch so unsere Tage verbringen werden,
denn schließlich sind ja jetzt Ferien...

Viele Grüße,

Hexalotta



Kommentare:

  1. mmmh das wär eine tolle Jause, hier knurren die Mägen :) Was verwendest Du denn da für einen Teig? Ist der mit Hefe?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hexchen, was nimmst du denn für einen Teig?
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  3. ...mhmmm und die sind immer so lecker und schmecken doch süßlich;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich diese Weckfiguren :o)
    Um St. Martin herum hab ich immer das dringende Bedürfnis "Stutenkerle" zu kaufen, auch wenn ich hier im Rheinland beim Bäcker doch "Weckmänner" bestelle, damit man mich auch versteht. ;o)
    Bratäpfel im Glas hört sich übrigens sehr verlockend an.

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja mal kreative Weckmänner! Schön! :)
    Da würd ich jetzt gern in einen reinbeißen!
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten in den Herbstferien auch Weckmänner, naja, wir hatten: 2 Hasen, einen Hund, eine Blume, einen klecks (ja die kleine hat darauf bestanden das es ein Klecks ist) und dann noch einen Zopf und einen einzigen Weckmann. Geschmeckt haben sie natürlich alle und wir konnten sie mit unseren Gästen zum Frühstück genießen! Es macht soviel Spaß den Kindern zuzusehen wie sie Versuchen ihre Ideen umzusetzen! LG

    AntwortenLöschen

...über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...